FAQ Linsenverfahren

FAQ Linsenverfahren2018-02-02T10:34:30+00:00
Linsenverfahren Ablauf FAQ

FAQ

Die wichtigsten Fragen

Ein Refraktiver Linsentausch wird in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Das Gleiche gilt für die Implantation einer Phaken Intraokularlinse. Private Krankenversicherungen übernehmen oft einen Teil oder sogar die Gesamtkosten der Operation. Wir empfehlen vor dem Eingriff eine mögliche Kostenübernahme mit Ihrer Privaten Krankenkasse abzuklären.

Bei Zusatzlinsen gilt: Welche Art von Linse für Sie am besten geeignet ist, sollte Frau Dr. Reinhard bei einer Voruntersuchung und einem anschließenden Beratungsgespräch klären. Unabhängig von der Indikation bekommen Sie von uns stets die qualitativ hochwertigsten Linsen zum Selbstkostenpreis.

Die eventuell anfallenden Kosten für eine operative Behandlung können steuerlich geltend gemacht werden.
Eine Zusatzlinse ist geeignet bei:
Kurzsichtigkeit ab ca. -6 dpt
Weitsichtigkeit ab ca. +4 dpt
Hornhautverkrümmung in Kombination mit Kurzsichtigkeit
Eine Ersatzlinse ist geeignet bei:
jeder Form der Kurz-, Weit- und Stabsichtigkeit, Alterssichtigkeit und bei Grauem Star
Eine Zusatzlinse wird zur Korrektur von Fehlsichtigkeit über der natürlichen Linse implantiert. Eine Ersatzlinse kommt zum Einsatz, wenn die natürliche Linse ersetzt werden muss (Katarakt, Unfall, starke Fehlsichtigkeit).
Die Kunstlinsen haben eine lebenslängliche Haltbarkeit.
Der Eingriff dauert nicht sehr lange und Sie können in der Regel noch am selben Tag nach Hause gehen.
Am Tag der Behandlung sollte kein Make-up, Parfüm, Aftershave und Haarspray benutzt werden. Nach der Behandlung darf der Patient nicht selbst Auto fahren.
Nach der Behandlung sollte eine Ruhepause von 4-6 Stunden eingehalten werden.
Der kleine Schnitt im Auge muss nicht vernäht werden, sondern heilt in der Regel von alleine.
Bei der Implantation einer Zusatzlinse brauchen Sie keine Brille mehr zu tragen. Bei einem Refraktiven Linsentausch (Ersatzlinse) ermöglicht die multifokale Linse weitgehend das scharfe Sehen in Ferne, mittlere Distanz und Nähe. Es kann aber in Ausnahmefällen sein, dass für die Nähe noch eine leichte Lesebrille benötigt wird.
Die Zusatzlinse, die wir verwenden, ist die EVO Visian ICL der Firma Staar Surgical. Für den Refraktiven Linsentausch verwenden wir bi- oder trifokale Intraokularlinsen der Firmen ZEISS und Alcon.

Aktuelles & Termine

Infoabend Augenlaser-Behandlung mit ReLEx® smile oder Femto-LASIK: 10.01.2019, 19:30 Uhr

Infoabend Augenlaser-Behandlung mit ReLEx® smile oder Femto-LASIK: 10.01.2019, 19:30 Uhr

Info und Anmeldung »

Infoabend Augenlaser-Behandlung mit ReLEx® smile oder Femto-LASIK: 07.02.2019, 19:30 Uhr

Infoabend Augenlaser-Behandlung mit ReLEx® smile oder Femto-LASIK: 07.02.2019, 19:30 Uhr

Info und Anmeldung »

Infoabend Augenlaser-Behandlung mit ReLEx® smile oder Femto-LASIK: 14.03.2019, 19:30 Uhr

Infoabend Augenlaser-Behandlung mit ReLEx® smile oder Femto-LASIK: 14.03.2019, 19:30 Uhr

Info und Anmeldung »